wg_01 wg_02 wg_03

Betreutes Miteinander mit viel Privatsphäre!

Das Wohnen im vertrauten Umfeld, bzw. das Leben in Räumlichkeiten mit wohnlichem Charakter ist Grundlage für ambulant betreute Wohngemeinschaften.

Die von uns angestrebten Objekte haben eine Gesamtwohnfläche von ca. 900 qm, aufgeteilt auf 2 Etagen und Ebenen. Es leben bis zu 12 Bewohner in einer Wohngemeinschaft.

Die Wohnungen sind barrierefrei. Jeder Bewohner hat ein eigenes Zimmer mit Bad.

Küche, Essraum, Wohnzimmer und Nebenräume werden gemeinsam genutzt. Durch die Eigenmöblierung der gesamten Wohnfläche entsteht eine gemütliche vertraute Atmosphäre mit enormen Erinnerungs- und Wiedererkennungswerten.

Die Gemeinschafträume sowie die Flure und Bäder sind eine Mischung aus den unterschiedlichsten Wohnstilen der Mieter, damit kann jedes der WG - Mitglieder in allen Räumen Spuren seines Lebens wiederfinden.

Alle Privat- und Gemeinschafträume haben Fussbodenheizung sowie Lüftungs-Systeme mit Hepa-Filtern.

Besuchen Sie ihre Mutter oder ihren Vater so oft und so lange sie möchten.

Der Angehörige lebt in der Beziehung zu seinem Familienmitglied, wie es der Familientradition entspricht.

Angehörige, Bevollmächtigte und oder der gesetzliche Betreuer bleiben weiterhin zuständig für die finanziellen Angelegenheiten sowie für die Antragstellungen bei den verschiedenen Kostenträgern.

Küche & Essbereich

Esstische

Moderner Küchenblock

Separate Sitzbereiche

Helle Flure

Privates Zimmer

Privates Zimmer

Nassraum

Barrierfreie Dusche

Ambiente

Lüftung mit Hepa-Filter

Handlauf-System

Automatische Türöffner

Aufzug

Das private Zimmer

Um ein Höchstmaß an Wiedererkennung zu erlangen, richtet sich jeder Bewohner insbesondere sein Zimmer und Teile der Gemeinschaftsräume mit seinem eigenen Mobiliar ein. In Zusammenarbeit mit den Angehörigen und dem Betreuer werden persönliche Wünsche umgesetzt.

Das Wohnzimmer

Der größte Teil des Alltagslebens spielt sich in der barrierefreien Kombination aus Wohnzimmer, Esszimmer und Küche ab. Rückzugsmöglichkeiten außerhalb des eigenen Zimmers sind durch separate Sitzecken im Gemeinschaftsbereich möglich.

Die Küche

Die Wohnküche ist mit einer großzügigen Kochinsel ausgestattet. Das Vor- und Zubereiten von Mahlzeiten kann dort auch im Sitzen ausgeführt werden. Mehrere Esstische bieten viel Platz für Individualität.

Nassräume / Toiletten

Den Bewohnern stehen ebenerdige Duschen und gut zugängliche Waschmöglichkeiten zur Verfügung. Die weitere Ausstattung mit technischen Hilfsmitteln (z.B. Haltegriffe, Wannenlift, usw.) erfolgt ausschließlich nach individuellem Bedarf und kann über die Pflegekasse beantragt werden.

Wirtschaftsraum

Zum Aufstellen von Waschmaschinen und Wäschetrocknern sowie zur Nutzung als zusätzlicher Stauraum.

Flure

Die Wege zu einzelnen Räumen und Separierungsbereichen sind mit guter Beleuchtung, Bewegungsmeldern und Handläufen ausgestattet.

Sonstiges

Alle Etagen sind über Aufzüge erreichbar, automatische Türöffner-Systeme erleichtern den Zugang. Balkone und eine Terrasse mit Garten sind altengerecht und barrierefrei.

Lage und Einbindung in das Gemeinwesen

Die WG befindet sich in einem normalen Wohnumfeld des Stadtteilkerns, mit allen Einrichtungen des täglichen Bedarfs.
Einkaufen, Ärzte, Apotheken, Kirchenbesuche, Eiscafe uvm.
Angehörigenbesuche und die Pflege von Bekanntschaften bleiben uneingeschränkt möglich.

 

Finanzielle Beihilfe?

Wir von SOLIS haben mit dem KREIS METTMANN eine Leistungs- und Qualitätsvereinbarung geschlossen.

Bei Notwendigkeit zur finanziellen Beihilfe ist durch Antragstellung eine anteilige oder auch komplette Kostenübernahme möglich.

Unser Team steht Ihnen bei Fragen zur finanziellen Situation zur Verfügung und unterstützt Sie gern bei der Antragstellung an den Kreis.

Schritt für Schritt in Ihre neue WG

  1. nehmen Sie Kontakt mit uns auf
  2. wir führen ein erstes, offenes Beratungsgespräch
  3. lernen Sie die WG und ihre Bewohner kennen
  4. entscheiden Sie sich ganz in Ruhe
  5. beim Umzug hilft unser Überleitungsmanagement
  6. wir ermitteln den individuellen Hilfebedarf und beraten zu den passenden Hilfsmitteln
  7. wir klären Abrechnungsmodalitäten und Kosten mit den jeweiligen Trägern
  8. wir entwickeln in Absprache einen ganzheitlichen, individuellen Pflege- und Hilfeplan
  9. Sie kommen garantiert gut bei uns an!